ähnliche Beiträge

Für immer Priorität: Lebensmittelabfälle verringern

Die Vermeidung von Lebensabfällen ist oberstes Anliegen in der nachhaltigen Gastronomie. Das Essen kann noch so regional und Bio sein, wer der Verschwendung nicht aktiv entgegenwirkt läuft Gefahr, das Konzept nachhaltigen Restaurantbetriebs zu unterwandern. Nicht zuletzt lässt sich mit der Reduzierung von Abfällen auch bares Geld sparen.

weiterlesen

Öko-faire Arbeitskleidung: Der Weg führt über Bio-Baumwolle

Da sitzt man im Bio-Restaurant, isst das selbstgezüchtete Gemüse des Betreibers, hat ein Rindersteak vom Hof nebenan auf dem Teller – und blickt schließlich auf das ganz in hippe Fast-Fashion gekleidete Bedienungspersonal. Nicht selten reißt die Frage nach der Kleidung bzw. Arbeitskleidung eine Lücke in den ansonsten ganzheitlichen Ansatz der nachhaltigen Gastronomie.

weiterlesen

Obstanbau und Kräuterkurse: Die Rose ist mehr als Bio-Restaurant

Gutes Essen und nachhaltige Küche sind die Grundvoraussetzungen für das Greentable-Zertifikat. Das Ehepaar Andruschkewitsch serviert nicht nur täglich regionale Küche, – der randvolle Veranstaltungskalender gibt den Gästen auch die Chance, die Herkunft der Zutaten kennenzulernen und neues Wissen rund um die Nahrungsmittel hiesiger Herkunft zu gewinnen.

weiterlesen